Drucken

Wir wollen einen Beitrag zur Lösung der drängenden Fragen unserer Zeit liefern. Wie geht man mit den nahezu grenzenlosen Freiheiten um?
Welchen Stellenwert hat die Arbeit? Wer ist bereit, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen? Was hält unsere Gesellschaft zusammen?

Der Überzeugung folgend, dass ein verantwortungsvoller Umgang mit den sich bietenden Freiheiten Bildung - Bildung und nicht nur Wissen - voraussetzt, dass sich der technologische und gesellschaftliche Wandel noch viel schneller als bis dato vollziehen wird und nur mit kreativen Lösungen zum Positiven gestaltet werden kann, und dass es wieder mehr Eigenverantwortung braucht, haben wir die im Folgenden näher erläuterten, drei Förderlinien entwickelt:

BildungBildung: Bereits in der frühkindlichen Entwicklungsphase werden Weichenstellungen für ein Menschenleben vorgenommen, die später kaum oder nur sehr schwer korrigiert werden können. Die Sensibilisierung für Werte und für einen respektvollen Umgang untereinander und miteinander zählt dazu ebenso, wie das Einüben von Grundtugenden, der Spracherwerb oder das Erlernen von strukturiertem Lernen. Bis zum Eintritt in das Schulalter, spätestens in der Grundschule, sind die meisten dieser Entwicklungsschritte abgeschlossen. Wir wollen das häusliche Umfeld von Kindern ebenso unterstützen wie die Institutionen im elementar- und primarpädagogischen Bereich, die für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern wertvolles leisten.


GesundheitGesundheit: Der demografische Wandel in unserer Gesellschaft erhöht noch einmal das Bewusstsein für den Fakt, dass neben der Bildung die Gesundheit mit die wichtigste Voraussetzung für die Leistungs- und Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft ist. Wenn wir nicht alle gemeinsam einen größeren Fokus auf die Früherkennung von Krankheiten, die Prävention und die Gesundheitsvorsorge legen, wird die Lebensqualität merklich sinken und unser Gesundheitswesen an den Rand seiner Leistungsfähigkeit gebracht. Die Josef Wund Stiftung will dabei helfen, dass auf dem Gebiet der Früherkennung von Krankheiten verstärkt geforscht werden kann, dass die Bevölkerung über Möglichkeiten der Gesundheitsförderung noch besser aufgeklärt und zu aktivem Handeln animiert wird. Viele der heutigen „Volkskrankheiten“ sind einem ungesunden Lebensstil mit Bewegungsarmut, Ernährungsdefiziten oder vielfältigen Stressfaktoren geschuldet und können durch entsprechende Gesundheitsförderung positiv beeinflusst werden.


KreativitätKreativität: Unserem Stifter war und ist es in seiner Arbeit immer wichtig, Funktionalität mit Ethik und Ästhetik zu verbinden. Davon ausgehend, verstehen wir die Förderung der Kreativität in einem umfassenden Sinne, nicht nur auf künstlerisches Tun beschränkt, sondern auch im Hinblick auf Erfindungen und Entwicklungen in anderen Disziplinen. Eine sich im raschen Wandel befindliche Gesellschaft braucht überall kreative Köpfe, die neue Lösungen finden, querdenken und sich mit dem Status Quo nicht zufrieden geben. Das Bessere ist der Feind des Guten.